Chronik der Holzbau Erni AG

Bei dieser Gelegenheit danken wir den Bauherrschaften ganz herzlich für das entgegenbrachte Vertrauen und allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für Ihren tollen Einsatz für die Holzbau Erni AG.

 

1989

Gründung der Holzbau Erni AG, Schongau am 1. August 1989.

Aktionäre sind Franz Erni, Buttwil, Hans Lustenberger, Schongau und Edi Erni, Ruswil.

Das Firmenareal, ca. 570m2, wurde von der Müller AG gemietet.

 

1991

Kauf eines Lastwagenkrans (Hakenhöhe 26 m, Arbeitsradius 22 m) und eines Tiefladeanhängers.

 

1992

Neubau der eigenen Zimmerei-Halle in Schongau.

Insgesamt 19 Angestellte.

 

1994

Übernahme der Schreinerei Hausmann AG Muri, welche im Untergeschoss der neuen Halle untergebracht wird. Später wird die Schreinerei Hausmann umbenannt in Heim AG, Eleganz in Holz.

 

1999

Die Heim AG unter der Leitung von Bruno Heim macht sich wieder selbständig. Sie bleibt jedoch in den gemieteten Räumen im Untergeschoss der Holzbau Erni AG.

 

2001

Auftrag für die expo.02. Die Holzbau Erni AG kann in Yverdon-les-bains die Aussenhülle zum ONOMA-Pavillon erstellen.

 

2002

Neubau der Halle 2. Konzipiert für den Element- und Systembau mit Lagerfläche im Untergeschoss.

 

2003

Mit den Holztagen am 17./18. Mai 2003 wird die neue Halle eingeweiht.

 

2004

Anschaffung eines Abbundcenters Krüsimatic.

Anbau der Büroräumlichkeiten für die Planung inklusive neuem Sitzungszimmer und Aufenthaltsraum.

 

2005

Ersatz des alten LKW-Krans durch einen neuen LKW der Marke Scania mit einem Kranaufbau der Marke MKG, Typ HMK 950 a2L.

 

2006

Die Schreinerei der Heim AG verlässt die Räumlichkeiten der Holzbau Erni AG und zieht in einen eigenen Neubau in Waltenschwil.

Am 3. April 2006 wird die Erni Planungs AG gegründet.

Aktionäre sind Franz Erni, Buttwil, Hans Lustenberger, Schongau und Peter Henggeler, Mühlau.

 

2007

Anschaffung eines neuen CNC-Bearbeitungscenters zur Herstellung von Treppen, Schränke, Fassadenzuschnitte etc.

 

2008

Messebau-Aufträge von der Schweizer Messebau AG in Paris, Frankfurt und Düsseldorf.

 

2009

Büroerweiterung für 6 Büroarbeitsplätze in der Halle 1 für die Arbeitsvorbereitung im Holzbau.

Einrichtung einer Schreinerei im Untergeschoss der Halle 1 zur Rationalisierung im Bereich Treppenbau und Einbaumöbel.

20-Jahr-Jubiläum vom 01. bis 03. Mai 2009 mit einem Tag der offenen Tür.

Jubiläumsreise mit der ganzen Belegschaft Zürich-Wien-Prag.

 

2010

Die Abbundanlage der Firma Krüsi wird ersetzt durch ein neues Abbundcenter der Marke Hundegger, Typ K2i.

Es arbeiten rund 35 MitarbeiterInnen für die Holzbau Erni AG und 5 Angestellte in der Erni Planungs AG. Davon werden 8 Lernende zum Zimmermann und eine Lernende zur Hochbauzeichnerin ausgebildet.

Das Firmenareal beträgt rund 6870m2.

 

2012

Franz Erni und Hans Lustenberger haben ihr Lebenswerk, die Holzbau Erni AG, am 1. April 2012 an den langjährigen Mitarbeiter Peter Henggeler übergeben. Die beiden Gründer unterstützen den neuen Firmenbesitzer aber weiterhin tatkräftig.

 

2013

Das Angebot der Holzbau Erni AG wird erweitert. Seit Januar 2013 ist ein gelernter Spengler angestellt, der in Zukunft Spenglerarbeiten und Abdichtungen ausführt. Eine 720m2 grosse Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 110 Kilowattpeak wird auf das Dach der Halle 1 montiert.

 

2014

Der Neubau der Halle 3 wird realisiert. Die Halle 3 ist mit der Halle 2 verbunden und bietet im Erdgeschoss eine Produktionsfläche von 2200m2.

Mit dem Tag der offenen Tore vom 25. + 26. Oktober wird das 25-jährige Jubiläum gefeiert und der Neubau eingeweiht. 

Als Abschluss unseres Jubiläums durfte die ganze Belegschaft eine 3-tägige Reise nach Barcelona machen.

 

2015

Im Untergeschoss des Elementwerkes wird eine Grossballenanlage installiert. Sie dient zur optimalen Dämmtechnik.

Zusätzlich wird im März eine neue Plattenzuschnittmaschine der Firma Holzma angeschafft.

 

2016

Zurzeit arbeiten rund 50 MitarbeiterInnen für die Holzbau Erni AG und 8 Angestellte in der Erni Planungs AG.
Insgesamt werden im Moment 10 Lernende zum Zimmermann und 2 Lernende zum Hochbauzeichner ausgebildet.
Das Firmenareal beträgt rund 14'250m2.